Taten statt Worte

Beim Reinigen der 5,7 kW Photovoltaik-Anlage
Beim Reinigen der 5,7 kW Photovoltaik-Anlage

Das mit meiner Frau 2006 gebaute Haus ist auf dem neusten ökologischen Stand und vollständig CO2-neutral. Dies dank Minergie, kontrollierter Lüftung, Erdsonde und Photovoltaik-Anlage. Diese Investitionen waren damals beträchtlich. Heute würden wir das Gleiche zum halben Preis kriegen. Ein Zeichen für den gewaltigen technologischen Fortschritt innert der letzten 10 Jahre. Die Stromproduktion der Photovoltaik-Anlage  liefert rund drei Viertel des gesamten Stromverbrauchs für Heizung und Haushalt.

Dank kostendeckender Einspeisevergütung (KEV), die wir noch 7 Jahre in Anspruch nehmen können,  werden die Anfangsinvestitionen  fast amortisiert sein. Meine Vision: Da sich in den nächsten Jahren die Speichertechnologie dramatisch verbessern wird, werde ich in 7 Jahren leistungsfähige Batterien zukaufen und den Grossteil des überschüssigen Solarstroms mittags speichern und abends selber konsumieren. Und so weitgehend energieautark sein!


Ausdauernd auch am Berg

Ankunft auf dem Albulapass im Juni 2016
Ankunft auf dem Albulapass im Juni 2016

Sportlicher Höhepunkt ist die jährliche Velowoche mit meinen Freunden. Letztes Jahr starteten wir in Zürich mit Ziel Lenzerheide, Albula, Bernina bis Padova. Meine Trainingsstrecken: Salhöhe, Wölfinswil, Benkerjoch oder Bottenwil Wittwil. Machmal geht’s bis Sursee und dann retour über Beromünster oder über die Salhöhe nach Anwil, Frick und Staffelegg (den Samstagnachmittag meide ich, da die Strecke den Töfffahrern als Trainingsstrecke dient…).


Sturmerprobt

Zwischen Los Angeles und Catalina Island.
2013 Zwischen Los Angeles und Catalina Island.

Als Junge am Bodensee aufgewachsen, spielte sich mein Leben seit Kindsbeinen vorwiegend auf dem Wasser ab. Zuerst unterwegs mit Paddelbooten, später dann mit Windkraft. Heute ist mir manchmal sogar der Bodensee zu klein. Dann geht’s mit Freunden auf die Weltmeere: Letztes Jahr ohne Zwischenhalt von Gibraltar nach Port Napoleon (Rhonemündung). Ob See oder Meer, da waren einige Stürme zu überstehen.


Lebenslauf

Geboren 31. Mai 1949, von Altstätten/SG, verheiratet, Vater einer erwachsenen Tochter aus erster Ehe und Grossvater von 2 Enkeln

Ausbildung in Staad, Rorschach,  St.Gallen und der Universität Basel,

wohnhaft in Aarau seit 1983

Seit Dez.2015 Projektkoordinator Betrieb Alte Reithalle Aarau
Dez. 2015

Rücktritt als Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter nach 14 Jahren, Weiterführung der anwaltlichen Tätigkeit

Seit 2010 Mitglied der kantonalen Kommission für Kulturfragen. Sie berät den Regierungsrat in wichtigen kulturellen und kulturpolitischen Fragen.
Seit 2009 Stiftungsrat des Ökozentrums Langenbruck
Seit 2008 Präsident von Szenaario, dem Trägerverein des Theaters Tuchlaube
2000 – 2001 Ausbildung in Wirtschafts-, Umwelt- und Verwaltungsmediation an der Fachhochschule Baden
1999 Rücktritt aus dem Nationalrat nach 12 Jahren
1997,1998 Wahlbeobachter in Bosnien, Montenegro und Ukraine
1995 – 1997 Präsident der Grünen Partei der Schweiz
Nov. 1994 Coautor der ersten grünen Initiativen „Energie statt Arbeit besteuern“
1991 – 1994 Präsident der Grünen Fraktion
1990 Mitglied der Parlamentarischen Untersuchungskommission PUK   EMD
1987 Wahl in den Nationalrat, Mitglied diverser Kommissionen
1985 Wahl in den Grossen Rat des Kantons Aargau
ab 1983 Tätigkeit als selbständiger Anwalt mit Büro in Aarau und Zürich, Vertrauensanwalt des Aarg. Mieterverbandes und von Gewerkschaften
ab 1978 zeichnender Redaktor bei den Tageszeitungen Tat und Tagesanzeiger
1978 Patent als Aargauischer Fürsprecher
   

Mitglied von Mieterverband, VCS, SES, Mobility, Pro Velo, Ökozentrum Langenbruck und Verein Szenaario (Theater Tuchlaube)

Publikationen:

Verfasser von diversen juristischen Ratgebern zu den Themen Arbeits-, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherungsrecht

Aufsätze zum Medien- und Verfassungsrecht

Mitherausgeber des Kommentars zum Migrationsrecht (orell füssli)

Mitherausgeber des Handbuchs für die Anwaltspraxis „Datenschutzrecht“ (Helbing und Lichtenhahn)