Als Theater- und Musikliebhaber

Bei der Eröffnung der Sommersaison 2017 in der Reithalle
Bei der Eröffnung der Sommersaison 2017 in der Reithalle

Eine Stadt ist dann lebenswert, wenn ein reichhaltiges kulturelles Leben stattfindet. Seit 2007 engagiere ich mich als Präsident des Vereins Szenaario für das Theater in der Tuchlaube und die Sommerbespielung der Reithalle. Als Mitglied der Steuerungsgruppe und Projektkoordinator „Betrieb“ setze ich mich dafür ein, dass die Reithalle zu einem ganzjährig bespielbaren Ort für Theater, Tanz, Zirkus und Musik wird. Das diesjährige sechste Zirkusfestival, das erstmals eine Woche dauerte, begeisterte mit den zahlreichen Darbietungen Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer. Die Reithalle wird Aarau über die Stadtgrenzen hinaus ein unverwechselbares Profil geben. Ich hoffe sehr auf eine positive  Volksabstimmung im nächsten Sommer. Als Mitglied der kantonalen Kommission für Kulturfragen war ich auch mit dem Kiff befasst und konnte mich davon überzeugen, dass dort hervorragende Arbeit geleistet wird und die namhafte Unterstützung auch durch den Kanton mehr als gerechtfertigt ist.


Als Anwalt für Alle

Im Gespräch mit einem Klienten
Im Gespräch mit einem Klienten

 

Bei meiner anwaltlichen Tätigkeit war es mir wichtig, auch die Interessen jener zu vertreten, die sich einen Anwalt kaum leisten konnten. Seit dem Beginn meiner anwaltlichen Tätigkeit (1983) vertrete ich als Vertrauensanwalt des Mieterverbandes und verschiedener Gewerkschaften Mieterinnen, Mieter und Arbeitnehmende. Wichtig ist mir dabei, dass die Rechtsuchenden in die Lage versetzt werden, sich nach Möglichkeit selber zu helfen und sich in der komplexen juristischen Materie zu orientieren. Zu diesem Zweck verfasste ich zahlreiche leicht verständliche Ratgeber zu den Themen Arbeits-, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherungsrecht für die Saldo- und Beobachterverlage.